11.02.2020

U 21-Länderspiele

Die Fans entscheiden Braunschweig und Magdeburg treten in Stadtwette gegeneinander an

Braunschweig gegen Magdeburg – normalerweise ein Duell in der 3. Liga. Nun duellieren sich die beiden Städte auch im Rahmen einer spektakulären Fußball-Wette: Wenn die deutsche U 21-Nationalmannschaft im März ihre ersten beiden Länderspiele des Jahres austrägt, haben die Spielorte Braunschweig und Magdeburg nur ein Ziel: Mehr Zuschauer ins Stadion zu locken als das Gegenüber! Die Gewinner-Stadt sichert sich ein exklusives Training mit U 21-Cheftrainer Stefan Kuntz.

Am 26. März trifft die DFB-Auswahl in Braunschweig zunächst auf Österreich, fünf Tage später, am 31. März geht es in Magdeburg im Rahmen der EM-Qualifikation gegen die U 21 aus Wales. Für beide Länderspiele läuft der Vorverkauf. Also: Top, die Wette gilt!

„Wir starten mit unserer jungen Mannschaft in ein entscheidendes Jahr. Trotz der aktuellen Probleme im deutschen Jugendfußball wollen wir uns 2020 für die U 21-EM 2021 qualifizieren und bei Olympia eine gute Rolle spielen. Dabei hoffen wir natürlich wie immer auf die Unterstützung unserer Fans. Wir sind gespannt, wer bei der Stadtwette am Ende die Nase vorn hat.“, sagt Kuntz.

„Wir spielen in beiden Partien auf Sieg. Mit Österreich treffen wir auf einen starken Gegner, der uns schon bei der EM im vergangenen Sommer alles abverlangt hat. Und gegen Wales wollen wir an unsere Leistung aus dem Hinspiel anknüpfen.“ Im September 2019 gewann die Mannschaft im walisischen Wrexham mit 5:1, Robin Hack erzielte dabei einen Hattrick. Aktuell liegt die U 21 in der Qualifikationsgruppe neun hinter Belgien auf dem zweiten Platz, allerdings mit einem Spiel weniger.

Karten für die beiden Partien sind über das DFB-Ticketportal und an den offiziellen Vorverkaufsstellen erhältlich. Der DFB verkauft für beide Partien Sitzplatztickets ab 15 Euro (ermäßigt ab 10 Euro), Gruppentickets (ab 11 Pers.) können für 8 Euro erworben werden. Für das Spiel in Braunschweig gibt es zudem Stehplatzkarten für 5 Euro. dfb

Foto: DFB/Getty Images

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 11.02.2020